Schrems (Niederösterreich)

Aus wvwiki - Lexikon des Waldviertels

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Schrems
Österreichkarte, Position von Schrems hervorgehoben
Basisdaten
Bezirk: Gmünd (GD)
Fläche: 60.82 km²
Höhe: 532 m
Einwohner: 5722 (Stand:2005-12-31)
Postleitzahl: 3943
Vorwahl: 02853
Gemeindekennziffer: 3 09 35
Gemeindeamt: Hauptplatz 19
3943 Schrems
Politik
Bürgermeister: Reinhard Österreicher (SPÖ)
Gemeinderat: 21 SPÖ, 7 ÖVP, 1 FPÖ

Schrems ist eine Stadtgemeinde mit 5.722 Einwohnern im Bezirk Gmünd in Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Geografie

Schrems liegt im nördlichen Waldviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Stadtgemeinde umfasst 60,82 Quadratkilometer, davon sind 49,2 Prozent bewaldet. Schrems liegt an der Waldviertler Straße B 2.

Schrems gliedert sich in 14 Katastralgemeinden:

  • Anderlfabrik (5 Einwohner)
  • Ehrenhöbarten (53 Einwohner)
  • Gebharts (172 Einwohner)
  • Kiensaß (38 Einwohner)
  • Kleedorf (208 Einwohner)
  • Kottinghörmanns (439 Einwohner)
  • Kurzschwarza (102 Einwohner)
  • Langegg (240 Einwohner)
  • Langschwarza (303 Einwohner)
  • Neulangegg (35 Einwohner)
  • Neuniederschrems (43 Einwohner)
  • Niederschrems (492 Einwohner)
  • Pürbach (245 Einwohner)
  • Schrems (3455 Einwohner)

Die Nachbargemeinden von Schrems sind:

[bearbeiten] Geschichte

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

[bearbeiten] Einwohnerentwicklung

Volkszählung Einwohner
2006 5722
2001 5830
1991 5925
1981 5994
1971 6033

Quelle: Statistik Austria

[bearbeiten] Politik

Bürgermeister der Stadtgemeinde ist Reinhard Österreicher (SPÖ), Vizebürgermeister ist Karl Harrer (SPÖ) und Amtsleiterin ist Mag. Claudia Trinko.

[bearbeiten] Sehenswürdigkeiten

  • Schremser Stadtmuseum wurde 1986 eröffnet und zeigt Informationen zur Stadt- und Wirtschaftsgeschichte (Stein, Granit und Torf).
  • Stadtpfarrkirche (1872, neuromanischer Stil)
  • Pranger (eine aus dem 16. Jahrhundert stammende 4 m hohe Granitsäule)
  • Felixbrunnen (mit Statue des Hl. Felix von Cantalico aus 1750)
  • Obelisk (von 1898, Granitmonolith mit Doppeladler der Monarchie)
  • Unterwasserreich Schrems
  • Himmelsleiter im Naturpark Hochmoor

[bearbeiten] Wirtschaft

Insgesamt gibt es 122 land- und forstwirtschaftliche Betriebe, davon 56 Haupterwerbsbetriebe, 63 Nebenerwerbsbetriebe und 3 Betriebe juristischer Personen. Diese bewirtschaften eine Fläche von insgesamt 3475 ha. Quelle: Statistik Austria

Laut Wirtschaftskammer gibt es in der Marktgemeinde 234 Gewerbebetriebe. (Stand 01.08.07)
Firmenliste (Auszug):

[bearbeiten] Infrastruktur

  • zwei Fussballplätze
  • vier Tennisplätze
  • Baseballplatz
  • Langlaufloipe
  • Weitwanderwege

[bearbeiten] Vereine

[bearbeiten] Personen

Josef Allram wurde in Schrems geboren

[bearbeiten] Literatur

[bearbeiten] Sonstiges

[bearbeiten] Weblinks

Persönliche Werkzeuge