Martina Lukits-Wally

Aus wvwiki - Lexikon des Waldviertels

Wechseln zu: Navigation, Suche

Martina Lukits-Wally ist eine Malerin und Buchautorin aus dem Waldviertel.

1956 in Gmünd geboren, Matura am BG Gmünd, Englisch- und Russischstudium an der Uni Wien für das Lehramt an Höheren Schulen, Abschluss mit dem Titel "Magister der Philosophie".

Nach einigen Jahren Unterrichtstätigkeit in Gmünd gab sie 1990 ihren Lehrberuf auf und widmet sich seither ihrem künstlerischen Schaffen als Malerin (Ateliergalerie "Tinette" in Gmünd) und Buchautorin.

Sie veröffentlichte bisher Lyrikbände, Gedichte und Prosatexte in Anthologien unterschiedlicher Verlage sowie folgende Bücher im Verlag Berger Horn:

2011: „Schnappschüsse superspezial“, ein buchstäblich buchstabenreiches Buch mit außergewöhnlichen humorvollen, gesellschaftskritischen Geschichten und Texten von A-Z, ein sprachliches Experiment mit dem Stilmittel der Alliteration bzw. Tautogramms: Alle Wörter eines Textes beginnen mit demselben Buchstaben.

2013: Kinderbuch "Lolo, der Papagei", eine realistische Kindergeschichte mit Farbillustrationen von Vivienne Winkelbauer, geb. 1997.

2014: "Das Tor zur Vergangenheit", beinhaltet neun schicksalhafte Erzählungen nach wahren Begebenheiten aus dem Umfeld der Autorin.

2017: "Höllische Himmelfahrten":Kuriose Kurzkrimis, die anders als alle anderen sind!

Weblink auf die Homepage:

Persönliche Werkzeuge